23. Oktober 2019
24. Tishri 5780

G'ttesdienste in der Sommerzeit

Erew Schabbat: 19.00 Uhr
Schabbat Morgen: 9.30 Uhr

Buchempfehlung

buch_coverr

innenraum

Die Jüdische Gemeinde zu Berlin unterhält als Einheitsgemeinde Synagogen vieler
Richtungen: orthodox, liberal, reformiert, aschkenasisch oder sefardisch.
Die Synagoge Pestalozzistraße ist die liberale Synagoge der Stadt. Bei uns wird
der G'ttesdienst von einem gemischten Chor und einer Orgel begleitet.
Er folgt dem Ritus der Neuen Synagoge in der Oranienburger Straße in den 1920er Jahren. In ihrer Nachfolge pflegen wir die liberale Tradition des Deutschen Judentums. Besonders wichtig ist dabei die Synagogalmusik, die durch Louis Lewandowski geprägt wurde.
Frauen und Männer sitzen bei uns getrennt. Der G’ttesdienst ist nicht egalitär.
Die Thoralesung folgt einem dreijährigen Zyklus.
Die Website der Synagoge soll unsere Beterinnen und Beter über G'ttesdienste
und andere Aktivitäten informieren.
Jüdische Berlin-Besucher finden hier Informationen, wie sie zu uns gelangen und
wann die G'ttesdienste beginnen. Wir laden sie zum Besuch unserer G'ttesdienste
und zu den Kidduschim (am Schabbat Morgen) herzlich ein.
Besuchergruppen anderer Religionsgemeinschaften sind ebenfalls willkommen.

Der Synagogenvorstand
Dr. André Baumann, Henryk Birnbach, Ellen Bussert, Dr. Joachim Jacobs, Elmar Kaplan, Beatrice Loeb, Narzis Margulies, Heinz Rothholz, Prof. Dr. Martin Vingron, Garry Wolff